0|0

Die beliebtesten Gerichte der Thais

Tom Yam     Khao Pad     Papaya Salad     Phad Thai

Eine Gesichtsmaske ist beim Zubereiten von Papayasalat von Vorteil
Papaya Salat auf gegrilltem Fisch

Das Pflichtessen für jeden Thai und für alle mutigen Europäer.

Tom Yam Gung


Gibt es auch in Abwandlung mit Hühnchen als Tom Yam Gai
Spicy sour soup ... with Shrips, Chicken..
Scharf saure Suppe.... mit Schrimps, Huhn...
Tom Yam ..... Gung, Gai...

Der Geschmack ist im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig und vor allem sehr scharf, aber spätestens beim zweiten Versuch super lecker. Wird zum Frühstück, Mittag- oder als Zwischendurchessen gegessen.
Aber vorsicht, wer jetzt der Meinung ist die ganze Suppe esen zu müssen wird seine Geschmacksnerven etwas überstrapazieren. Die Limettenblätter, Zitronengras und evt. der Chillie bleiben in der Suppenschüssel.....

Man nehme für 3 Personen:
300 g Garnelen mit Schale ausgelöst und Darm entfernt (der ist im Rücken!)
ca. 800ml Wasser
2 gehackte Knoblauchzehen
4 Blätter von Kaffir Limetten (ma-grood) (gibts im Asiashop)
2 dünne Scheiben Ingwer (gibts im Asiashop)
4 Essl. Fischsauce (gibts im Asiashop)
2 Stengel Zitronengras (gibts im Asiashop)
2 Schalotten
100g Strohpilze oder Mu-err (gibts im Asiashop)
5 grüne Thai Chillie Schoten (am Stück nicht so scharf, eingeschnitten ganz schön scharf)
1-2 ausgepresste Limonen
1 Tl. schwarze Chilliesauce (nam prik pau) (gibts im Asiashop)
1 EL zerkleinerte Korianderböätter (bak schi) (gibts im Asiashop)


Zuerst einmal das Wasser in einen grossen Topf und die Garnelenschalen kurz auskochen, dann die Brühe durchsieben. (Die Schalen und Köpfe für den Mülleimer oder die hauseigene Katze). Knoblauch, Limettenblätter, Ingwer, Schalotten, Zitronengras und die Fischsauce in die Brühe geben.
Dann die Pilze (Notfalls gehen auch Champignons) und die Chilis hinzugeben. Alles 2-3 Minuten leicht kochen. Dann die ausgelösten Garnelen kurz mitkochen. Wenn sie gar sind die schwarze Chilliesauce und die Korianderblätter hinzugeben. Schnell und heiss servieren!



Das gibt es immer für Zwischendurch

Khao Pad


Fried Rice ... with Pork, Shrips, Chicken..
Gebratener Reis.... mit Schwein, Schrimps, Huhn...
Kao Pad .....Moo, Gung, Gai...

Eines der beliebtesten Gerichte in ganz Asien.
Eine kleine Mahlzeit zwischendurch oder Anstelle des gedampften Reises zu einem Fleisch- oder Gemüsegericht. Das für den ungeübten Europäer wahrscheinlich am leichtesten zu "verstehende" Gericht.

Man nehme für 3 Personen:
2-3 Essl. Öl 300 g Huhn, Schwein oder Schrimps
2-3 Knoblauchzehen
2 verquirlte Eier
300 g gut gekochten Reis
3 Essl. Fischsauce (gibts im Asiashop)
1 Essl. Sojasauce (gibts im Asiashop)
1 Essl. Zucker
1 Zwiebel in Streifen geschnitten
1 Tomate kleingeschnitten
1 Frühlingszwiebel
etwas Pfeffer und als Beilage Salatguke geschnitten.


Den Knoblauch in dem Öl und mit dem Fleisch im Wok kurz anbraten, (bei Garnelen den Knoblauch etwas früher anbraten) nach 3-4 min die Eier dazu. Dann Reis, Fisch-u. Sojasauce, den Zucker die Zwiebel und den Pfeffer hinzugeben. Wenn der Reis warm ist noch die Frühlingszwiebeln und die Tomate unterheben. Den Tellerand mit Gurkenscheiben belegen und in die Mitte den fertigen gebratenen Reis zugeben. FERTIG schmeckt lecker.......Dazu gibt es Fischsauce mit Chillies (gibts im Asiashop)




Wenn Du richtig gerne scharf isst, ich meine wirklich scharf, dann ist dieses Rezept der Bringer !

Papaya Salad


Sehr sehr heftig im Geschmack und wenn scharf - so wie es Thais sagen – glücklich macht, dann wirst Du vor Freude im Kreis rennen oder aber zum nächsten Hydranten.
Viele Thais essen den Papaya Salat aus grünen, noch unreifen Papaya mehrmals wöchentlich und wahrscheinlich lächeln die deshalb immer.

Für 2 Personen nehme man:
ca. 300g feinst geschnittenen grünen Papaya
5 Kirschtomaten
4 kleine gemeine Thaichilis klein geschnitten
1 Esslöffel getrocknete Shrimps
2 Esslöffel Fisch Sauce
1 Knoblauchzehe (klein)
6 grüne Bohnen
½ Limone
1 Esslöffel Palmzucker
1 kleinen Krebs ganz


Nun kommt zuerst die Knoblauchzehe in einen großen Mörser und wird etwas gestampft, dazu kommen dann die Chilis, der Palmzucker, die Fischsaucce, der Saft der ½ Limone die Shrimps und der ungekochte Krebs am Stück. Nun heisst es etwas stampfen und den Papaya dazugeben. Dann nochmals etwa 2-3 Minuten stampfen, bis der Papaya weich und saftig wird und der Krebs seine ursprüngliche Form verloren hat. Wenn das fertig ist, die Bohnen und halbierten Kirschtomaten unterheben und anrichten.


Phad Thai

Gebratene Nudeln (Phad Thai) in nicht mal einer Minute






Weitere Seiten zu: Essen + Trinken